zurückdrucken

Webvisitenkarte

Frank Sputh
Film / Funk

Kameramann, Filmemacher, Fotograf seit 1991

überwiegend Dokumentarfilme in aller Welt gedreht und zum Teil auch produziert, ein großes Thema war "Indigene Völker", ein regionaler Fokus Lateinamerika

Auslandserfahrungen u.a. in den USA, Australien, Neuseeland, Thailand, den Philippinen, Ecuador, Peru, Kolumbien, Russland, Kasachstan, dem Baltikum und Rumänien

Zusammenarbeit u.a. mit den Regisseuren Ralf Marschalleck und Eckart Lottmann (beide AG DOK) sowie Marta Rodriguez (Kolumbien) und Berlinale-Hauptpreisträger Rainer Simon

unterschiedlich stark ausgeprägte Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Spanisch (nahezu fließend), Französisch und Russisch

Eine ausführlichere Vita und Filmografie mit Videolinks finden Sie auf meiner Webseite.


|


Fon: +49 331 715877 [Büro]

Fax: +49 331 715877 [Fax]

Fon: +49 179 2028000 [Mobile]

#ZWQueG1nIyMjaHR1cHMua25hcmY=#
www.franksputh.agdok.de


Preise/Auszeichnungen

Jury-Preis EL FESTIVAL DEL RIU, Tortosa (Spanien) 2004 für ''Der Ruf des Fayu Ujmu''

lobende Erwähnung VI. Festival Americano de Cine y Video de Pueblos Indígenas, Quetzaltenango (Guatemala) 1999

3. Platz in der Zuschauerwertung IV. Maremma Doc Festival, Pitigliano (Italien) 1999 für ''Mit Fischen und Vögeln reden''

Ehrendiplom 20th annual American Indian Film Festival, San Francisco (USA) 1995 für ''Cola und Kanu''

Grimme-Preis-Nominierung 1995 für die 3sat-Reihe ''Fremde Kinder''

Teilnahme an insgesamt 33 internationalen Film- und Fernsehfestivals



Projekte
Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!