zurückdrucken

Webvisitenkarte

Claudia von Alemann
Film / Funk

Filmregisseurin, Professorin.
Mitglied der European Filmacademy (EFA) Berlin.
Sie lebt mit ihrem Mann, dem kubanischen Filmregisseur Fernando Pérez in Havanna/Kuba, Köln und Berlin


Gilbachstr. 18 | 50672 Köln [ Innenstadt ]


Fon: +49 221 5107842 [Büro]

#ZWQuYmV3IyMjdmFsZW1hbg==#


Lebenslauf
Geboren in in Seebach / Thüringen, aufgewachsen am Niederrhein und in Köln.
1963-1964
Studium der Kunstgeschichte und Soziologie an der Freien
Universität Berlin
1964-1968
Filmstudium an der ''hochschule für gestaltung ulm“ (hfg) Institut für Filmgestaltung/Leitung Edgar Reitz/Alexander Kluge
1968-1969
Aufenthalt in Paris
1973
Organisation des „1. Internationalen Frauen-Filmseminars“ im Kino Arsenal Westberlin, zusammen mit Helke Sander
1974-1980
erneut Leben und Arbeit als freiberufliche Filmregisseurin, Dozentin, Übersetzerin und Journalistin in Paris
1978
Geburt der Tochter Noemi.
1981
Herausgeberin des Buchs „Das nächste Jahrhundert wird uns gehören. Frauen und Utopie 1830-1848“, Frankfurt am Main 1981
1982-2006
Professorin für Film an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Design / Fachrichtung Film / Fernsehen

Zahlreiche Publikationen in Zeitschriften und Anthologien, darunter:
„Frauen und Film“ „medium“ „Kursbuch“ „Das Neue Kino“ „Augenzeugen“

Gastprofessuren/Konferenzen (Auswahl)
Escuela Internacional de Cine y TV, San Antonio de los Banos, Cuba Int. School for Film and TV, Hanoi, Viet Nam Académie de Beaux Arts, Genf ELAC, Espace Lyonnais d’Art Contemporain, Lyon
ICA, Institute of Contemporary Arts, London Whitney Museum, New York MC Gill University, Montréal/Québec Université du Québec, Montreál/Québec Museum of Fine Arts, Boston, USA
Harvard University, Cambridge, USA Brandeis University, Boston, USA Cambridge University, Cambridge, UK
Preise/Auszeichnungen
1982
Preis der Deutschen Filmkritik für „Die Reise nach Lyon“
1983
Hauptpreis der Jury und Publikumspreis bei der „Première Manifestation Internationale de l 'Audiovisuel“, Montbéliard/Frankreich, für „Das Frauenzimmer“
1988
Hauptpreis der Jury „Festival Int. de Films et Vidéos de Femmes“ Montréal/Canada für „Das nächste Jahrhundert wird uns gehören“
1993
Spezialpreis der Jury „Int. Frauen-Filmfestival“ in Minsk/Belarus für „Wie nächtliche Schatten/Rückfahrt nach Thüringen“
1994
Spezialpreis der Jury „Int. Festival d’Art Vidéo“, Liège/Belgien für „November“
Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!