zurückdrucken

Webvisitenkarte

Klaus Stern
Film / Funk

Filmo- und Biografie von Klaus Stern
1968 in Schwalmstadt (Nordhessen) geboren | Ausbildung als Briefträger/Fachabitur | Studium an der Universität Kassel (Politik und Wirtschaft/Diplom Handelslehrer) | 1998 Diplomarbeit über die Entführung des Politikers Peter Lorenz| 1994-2001 Autor beim Hessischen Rundfunk ( Live aus dem Schlachthof/ Live aus dem Alabama/dienstag) | 2001 Gründung sternfilm | Seit 2004 Arbeit an einer Biographie über Andreas Baader für dtv München.
Filme von Klaus Stern
DER AUSTAUSCH – Die vergessene Entführung des Peter Lorenz,45min, ARD (Nom. Grimme Preis 2001, Vorschlag zur Auszeichnung Hessischer Filmpreis) | UNSCHULDIG - SCHULDIG? Die Geschichte des Peter Pompetzki,45 Minuten, ARD (Nom. Deutscher Fernsehpreis 2001 – Kategorie Beste Dokumentation, Nominnierung Hessischer Filmpreis) | ANDREAS BAADER – Der Staatsfeind,45min, ARD (u.a. Goldener Schlüssel für die beste dok. Nachwuchsarbeit, Dokumentarfilmfest Kassel 2002, Nom. Grimme Preis 2003, Deutscher Fernsehpreis 2003 für die beste Dokumentation) | WELTMARKTFÜHRER – Die Geschichte des Tan Siekmann,94min, ZDF, Das kleine Fernsehspiel (u.a. Herbert Quandt Preis 2005; Nom. PHOENIX Preis bei der Cologne Conference 2004; Nom. Discovery Channel Award, Dokumentarfilmfest Leipzig 2004)


|


Fon: +49 561 18429 [Büro]

Fax: +49 561 18429 [Fax]

#ZWQueG1nIyMjbnJldHNzdWFsaw==#
klausstern.de


Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!