zurückdrucken

Webvisitenkarte

Rudolph Herzog
Film / Funk


|


www.rudolph-herzog.de


Lebenslauf
Rudolph Herzog, Jahrgang 1973, machte sich international einen Namen mit der dreiteiligen Serie THE HEIST, die 2004 zur Hauptsendezeit auf Channel4 gezeigt wurde.

Autor, Regisseur und Producer von Dokumentarprojekten u.a. für ZDF, NDR, arte, NHK Japan, BBC. Co-Autor THE WHITE DIAMOND und Redaktionsleiter des Pro7 Formats GALILEO MYSTERY. Gastdozent an der DFFB.

Die Dokumentation HEIL HITLER, DAS SCHWEIN IST TOT! über Humor im Dritten Reich wurde 2006 von der ARD und der BBC ausgestrahlt. Sein gleichnamiges Buch erschien bei Eichborn Berlin und ist auch in Italien und China erschienen. Die englische Ausgabe (DEAD FUNNY) erschien im April 2011, vertrieben von Random House. 2013 wurde sein Film DER AGENT in der ARD gezeigt, ein Jahr später folgte THE PAEDOPHILE NEXT DOOR für Channel4. In Deutschland und den USA erschien sein zweites Buch, DER VERSTRAHLTE WESTERNHELD', das er 2015 in einen Film für ARTE umsetzte. Beide letzten Produktionen liefen auch auf NETFLIX.
Aktuelle Referenzen
2018:
Series Producer von LEFLOID VS THE WORLD für Google Originals/YouTube Red. Nominiert für den Grimme-Preis
2019:
-Regie beim Kinospielfilm HOW TO FAKE A WAR (mit Katherine Parkinson und Jay Pharoah).
- Autor für drei TERRA-X Beiträge
- Fiction-Debut als Autor mit dem Buch GHOSTS OF BERLIN (Melville House; deutscher Originaltitel: TRUGGESTALTEN).
Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!