zurückdrucken

Webvisitenkarte

Kai von Westerman
Film / Funk

Kameramann, Autor, Regisseur


|


#ZWQuZW5pbG5vLXQjIyNzYXJhay5uYW1yZXRzZXc=#
www.BONNERKINEMATHEK.DE/Servic...


Lebenslauf
Kai v.Westerman ist Jahrgang 1960, hat Führerschein und Abitur, spricht deutsch, englisch und einigermaßen polnisch. Er kann passabel zeichnen und dreht seit 1976 mit und auf allem, was in dreißig Jahren vorgekommen ist, Kurzfilme, Nachrichten, keine Werbung, selten Spielfilme, am liebsten Reportagen und Dokumentarfilme auf Film oder Video, die zeigen, was man sonst nicht sehen kann.
Projekte
Als Autor und Kameramann (Auswahl):
WIE ERICH SEINE ARBEIT VERLOR (D 1989/99, 90 Min., Dokumentarfilm mit: Erich Honecker, Michail Gorbatschow, dem Volk der DDR und einem Kameramann aus Bonn);
DAS HÖRENDE HAUS (D 2005, 75 Min., Dokumentarfilm über ein Konzert für ein Haus, vierzehn Räume und siebzehn Klaviere);
DER POLE, DER AUCH DEUTSCHER WAR(Dokumentarfilm PL/D 2008, 37 Minuten).

Als Kameramann (Auswahl):
LEHRFILM ÜBER DIE REKONSTRUKTION VON STASIAKTEN
(D 2000, R: Anke Limprecht);
DIE SENDUNG MIT DER MAUS/
-DIE GESCHICHTE VON KATHARINA (R: Armin Maiwald);
-POMM FRITZ ODER: WIE DIE KARTOFFEL NACH DEUTSCHLAND KAM
(R:Armin Maiwald);
-DIE SPUR DER SPENDEN: KINDERHILFSPROJEKTE IN KAMBODSCHA
(R: Armin Maiwald)
Über 200 Geschichten für DIE SENDUNG MIT DER MAUS.

Buchveröffentlichung:
LETZTE BILDER VON DER MAUER - REPORTAGE 1989, Zeitgut Verlag 2009
Preise/Auszeichnungen
2002
Auszeichnung als bester Dokumentarfilm für WIE ERICH SEINE ARBEIT VERLOR bei den Grenzlandfilmtagen in Selb
Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!