zurückdrucken

Webvisitenkarte

Christoph Boekel
Film / Funk

* 1949
Regisseur, Autor, Produzent.

Studium der Philosophie und Sozialwissenschaften; ab 1973 Studium und Diplom an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF), daneben Arbeit als Regieassistent, Jazz-Musiker, Kameramann, Clown und Photograph.
1978 Gründung der BAUM-FILM. Seitdem freie Produktionen, Auftrags- und Koproduktionen.
1980 Gründungs- und zwei Jahre Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm.
1981/82 Dozent an der Deutschen Film- & Fernsehakademie Berlin.
Ab 1987 zweiter Wohnsitz in Moskau, eingehende Erfahrungen und Kontakte in verschiedenen Landesteilen der ehemaligen Sowjetunion.
1990-95 Produktions- und Dienstleistungsfirma in Moskau.
2000-2002 Vorsitzender der Bayerischen Sektion der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm.
2002- 2008 Vorsitzender des Tägervereins 'Internationales Dokumentarfilmfestival München'.
Lehrtätigkeit an verschiedenen Bildungseinrichtungen im In- und Ausland.

Filme u.a.:

Der lange Atem (HFF 1981)
Gert Bastian - Von Einem der auszog das Fürchten zu lehren (BAUM-FILM 1981)
Der längere Atem (BAUM-FILM 1982)
Ohne Frieden ist alles nichts (RFFU/BAUM-FILM 1983)
ENOLA (BAUM-FILM 1986)
Die Spur des Vaters (ZDF/Eikon-Film 1989)
Erinnerung an das Inferno (ZDF/Eikon-Film//BAUM-FILM 1992)
Adler der Steppe (ZDF/BAUM-FILM 1993)
Moskau - Alle meine Lieben (BAUM-FILM/BR 1994)
Kriegsgefangene [3 Teile] (ZDF/BAUM-FILM 1995)
Besuch einer alten Dame (ZDF/BAUM-FILM 1997)
Der Krieg, die Ausstellung, mein Vater (HR/BAUM-FILM 1997)
Hitlers Ostwall (BAUM-FILM/WDR 1997)
Blicke in die Hölle [2 Teile] (ZDF/BAUM-FILM 1999)
Wodka – Die Träne Gottes (BAUM-FILM/WDR/ARTE 2004)
Verstrahlt und vergessen (BAUM-FILM/WDR/ARTE 2006)
Einer der nicht aufgibt - Walter Merz (BR/BAUM-FILM 2009)
Liebesgeschichten aus Moskau 1993-2009 (BAUM-FILM/WDR/MDR/BR 2010)
Koste die Dinge von innen her (BR/BAUM-FILM 2013)
Lachse, Bären, Liebestänze (BAUM-FILM/WDR/ARTE 2015)

Auszeichnungen:

Preis der Deutschen Filmkritik 1982
Egon-Erwin-Kisch-Preis 1989
Preis der Deutschen Filmkritik 1989
26. Adolf-Grimme-Preis, Preis der 'Marler Gruppe'
Erster Preis beim Robert-Geisendörfer-Preis 1991
1995 Nominierung zum 31. Adolf-Grimme-Preis
Dokumentarfilmpreis 11. SaarLorLux Festival 2000
Hauptpreis beim 3rd International Documentary Drama Film Festival 2006, Saratov, Rußland
Hauptpreis beim 4th Waga Brothers International Festival of Nature Films 2006, Rajgród, Polen
Preis des Verteidigungsministeriums der Slowakischen Republik, EKOTOPFILM-Festival, Bratislava 2006
UNDPI-Gold (United Nations Department of Public Information), New York Festivals 2007, USA
Bronze World Medal, New York Festivals 2007, USA
Bronze Award, Stories from the Field - The Third Annual United Nations Documentary Film Festival, New York 2007, USA
Award For Best Use Of Footage in a Science or Natural History Production, FOCAL INTERNATIONAL AWARDS 2007, London, GB
A-Preis für den besten journalistischen Film, ENVIROFILM 2007, Banska Bystrica, Slowakische Republik
Spezialpreis in der Kategorie Man And His Environment; FESTROIA 2007, Festival Internacional de Cinema, Portugal
Platinum Remi Award, The Huston International Film Festival 2007, USA
Preis der Zuschauer, 5th International Film Festival - Human Rights Documentary Days, Kiew 2008, Ukraine
1. Preis beim 7th International Drama Film Festival 2010, Saratov, Rußland
Special Award of the Selection Committee, TRT Documentary Awards 2011, Istanbul, Türkei
Award of Excellence (documentary feature), The Accolade Competition 2012, La Jolla, USA
Special Achievement Award, Uranium Film Festival 2012, Rio de Janeiro, Brasilien


Otkerstr. 27 | 81547 München [ Obergiesing ]


Fon: +49 (0)89 26024350 [Büro]

#ZWQubWxpZm11YWIjIyNsZWtlb2I=#


Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!