zurückdrucken

Webvisitenkarte

Lutz Reitemeier
Film / Funk

- Ausbildung zum Kameramann

- Filmschule
- langes Praktikum im KOPIERWERK, dann in der PRODUKTION
- Arbeit als BELEUCHTER
- KAMERAASSISTENZ (6 Jahre) im Dokumentar- u. Spielfilm bei Regisseuren wie Werner Herzog, Roland Emmerich oder A. Veiel und bei deren Kameraleuten.

- KAMERAMANN seit 1992 bei folgenden Regisseuren: Tamara Staudt, Andres Veiel, Marcello Lagos, Karsten Weissenfels, Calle Overweg, Tamara Wyss, Julian Benedikt, Solveig Klassen, Ralph Quinke, Wang Quanan, Liu Bingjian, Ilka Franzmann, Haifaa al Mansour a.m.
- KAMERAEQUIPMENT: Super16 über HD bis 35mm alles vorhanden, auch viel Licht, HMI etc (siehe meine AGDOK Geräteliste auf dieser Seite)
- AUSLANDSERFAHRUNG/KAMERA: USA, Kuba, Nicaragua, Chile, Israel, Indien, Marokko, China, Tibet, Ost- u. Westeuropa


Eberstrasse 3 | 10827 Berlin [ Schöneberg ]
Alfred-Dehlinger Str. 6 | 70567 Stuttgart


Fon: +49 30 78717788 [Büro]

Fon: +49 163 7088812 [Mobile]

#bW9jLmxvYSMjI3JlaWVtZXRpZXJs#
lutzreitemeier.agdok.de


Lebenslauf

BIOGRAFIE, KAMERAMANN (DOP)

1987- Filmschule, laengere Praktikas in Filmproduktion und Filmkopierwerk
Materialassistent bei internationalen Spielfilmen und II. Unit Kamera Assistent
1989- Kamera Assistent und Focus puller bei Spiel- und Dokumentarfilmen
bei Regisseuren wie Roland Emmerich, Werner Herzog und Andres Veiel.
1992- Kameramann und DOP bei folgenden Regisseuren (Auswahl):
Tamara Staudt, Andres Veiel, Marcello Lagos, Julian Benedict, Calle Overweg, Solveig Klaßen, Haifaa al
Mansour, Nir Bergman und Chinesische Regisseure wie Wang Quanan, Liu Bingjian and Shi Ming
Projekte
DOCUMENTAR FILME, MUSICVIDEOS Super16 oder 35mm und Video

“Nacht ueber Deutschland”, November Pogrom 1938, ZDF, Gordian Maugg 2013, ALEXA
“24h JERUSALEM”, Andres Veiel 2013, HD
“24h BERLIN”, Andres Veiel 2008, HD
“ARTE Documentar Serie “Chinesische Kuenstler2007” (Nominierung Rose d´Or)
“Berlin shanty garden town” Guillaume Giovanetti&Cagla Zencirci, 2006 (Berlin Filmfestival 2007)
„Berlin Buddy bears in HongKong”,2004 DIGIBETA (German TV)
„Chinesische Schuhe“ Tamara Wyss, 2002 35mm/DV (Filmfestival,cinema release)
„My camara doesn`t lie“ China, Solveig Klaßen, 2002 (Berlin Filmfestival 2003)
“Mein Vater, seine Familie und ich”, Solveig Klaßen, 2001 (German TV)
„Hands up!“, Nic Nagel, 2000, Super 16 (German TV)
„Tumber Narr, Heiliger Tor, Calle Overweg, 1998, 16mm s/w und DV (German TV)
“Die Spielwuetigen”, Andres Veiel, 1997-2003, DIGIBETA (Berlin Filmfestival 2004, Publikumspreis)
“Blue note records”, Julian Benedict, 1996, 35mm (Berlin Filmfestival)
“Die Ueberlebenden”, Andres Veiel, 1995, 35mm (Berlinale, u.a. Grimmepreis )
“10 Years”, Tamara Staudt, 1993, 16mm


SPIELFILME
“Made in China” Wei Zhang,2013, ALEXA plus 4:3, anamorphic ARRI Scope 1:2,40
“Yona” Nir Bergman,2013, ALEXA Studio HD
„Das Maedchen Wadjda“ Haifaa Al Mansour, 2012, ALEXA HD (Venedig 2012, Art Cinema Award)
„Bai Lu Yuan“ Wang Quanan, 2011,35mm cinemascope (Berlinale 2012, Silver Baer, bestes Bild)
„Tuan Yuan“ Wang Quanan, 2009, 35mm (Berlin Filmfestival 2010, Silberner Baer&Eroeffnungsfilm)
„Hungerwinter“ Gordian Maugg TV Feature, 2008, S16mm
„Weaving Girl“ Wang Quanan, 2008, 35mm (Bester Film&Regie, Int.Filmfest.Toronto)
„John Rabe“ Florian Gallenberger, II.unit, 2008, 35mm
„Tuya´s Marriage“ Wang Quanan,2005, 35mm (Berlin Filmfestival 2007, Golden Bear)
„Heinrich Heine“,Gordian Maugg, 2005 , Super16 (TV)
„Plastic Flowers“ , Liu Bingjian,2004, 35mm (cinema release, Berlin Filmfestival 2005)
„Jinghze“, Wang Quanan, 2003, 35mm (Golden Rooster Shanghai, Berlin Filmfestival 2004)
„Todlacher“, Sabine Veith, 2002, 35mm (Filmfestival, Camera award)
„Das Spiel“, Karsten Weißenfels, 2001, MINI DV
„Das Verbrechen“, Arvo Plechstein, 2000, 35mm b/w (Filmfestival)
„Max und der Ursprung der Welt“, Thorsten Löhn,1998, 35mm (IIISAT, Filmfestival)
„Achterball“, H.A.Korp, 1998, DIGI BETA (TV)
„Das Vorsprechen“, Karsten Weißenfels, 1997, 16mm (IIISAT, Filmfestival)
„S. mi amor“, Marcello Lagos, 1996, 35mm s/w (cinema release)
„Fischknäbchen“, H.A.Korp, 1996, 35mm (TV, Filmfestival)
“ Samstags”, Tamara Staudt, 1994, 35mm (IIISAT, Filmfestival)
Preise/Auszeichnungen
FILMPREISE:
* Silver Baer, 2012,Berlin, beste Bildgestaltung fuer „Bai Lu Yuan“
* Goldener Baer, 2007 Berlin fuer “Tuya´s Marriage”
* Jury Award und FIPRESCI Award 2009,Montreal “Weaving girl”
* Grimme TV Nomination 2000 fuer “Heiliger Tor, tumber Narr”
* Joris Ivens Award Nomination Amsterdam fuer“Out of Tibet”
* Bayerischer Doc.Filmpreis 2000 fuer “Jenseits von Tibet”
* Beste Bildgestaltung, weiße Lilie fuerr “Todlacher”
* Grammy Nominierung 97 fuer „Blue Note Records“
* Grimme Preis95, auch fuer „Bildgestaltung“,Doc.Filmpreis Muenchen fuer“Die Ueberlebenden“

DOZENT: Film-, Beleuchtungs und Kameraworkshops bei DFFB und andere Filmakademien
MITGLIEDSCHAFTEN: bvk, German Society of Cinematographers,
AGDOK,Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm
Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!