zurückdrucken

Webvisitenkarte

Klaus Wildenhahn
Film / Funk

Geboren 1930, aufgewachsen in Berlin;
Studium an der FU Berlin und Colgate University;
Studium abgebrochen.
Student Nurse, Banstead Hospital/Sutton Surrey.
Regieassistent bei der Herstellung von Werbespots für die Fernsehlotterie, NWDR.
Realisator für das erste PANORAMA, NDR.
Dokumentarfilmmacher seit 1964,
zunächst für die PANORAMA-Redaktion,
dann 16 Jahre lang für die Fernsehspielabteilung,
dann für das Dritte Programm des NDR.
Mitinitiator der Duisburger Filmwoche.
1968 bis 1972 Dozent an der DFFB.
1993 Initiator der NDR-Sendereihe „Der Dokumentarische Blick“
1998 Gründungsmitglied der Filmwerkstatt „Dokumentarisch Arbeiten“e.V.

Zweiundvierzig Dokumentarfilme

• 1965: Bayreuther Proben, 69 Min. und 31 Min.
• 1965: Eine Woche Avantgarde für Sizilien, 43 Min.
• 1965 und 1966: Smith, James O. – Organist, USA, 2 Teile
• 1966: John Cage, 58 Min.
• 1967: 498, Third Avenue, 83 Min.
• 1967: In der Fremde, 81 Min. und 60 Min.
• 1967/1968: Heiligabend auf St. Pauli, 50 Min.
• 1968: Harlem Theater, 110 Min.
• 1968/1969: Der Reifenschneider und seine Frau, 67 Min.
• 1969: Wochenschau II, 27 Min. (mit der Gruppe Wochenschau)
• 1969: Institutssommer, 92 Min.
• 1969/1970: Wochenschau III, 60 Min. (mit der Gruppe Wochenschau)
• 1970/71: Ein Film für West-Berliner Zeitungsleser und Journalisten – Der Tagesspiegel, 2 Teile
(Der 2. Teil wurde wegen Einspruch des Verlegers nicht gesendet und vernichtet.[4])
• 1971: Der Hamburger Aufstand Oktober 1923, 3 Teile
• 1971/72: Harburg bis Ostern, 78 Min.
• 1973/74: Die Liebe zum Land, 2 Teile
• 1974: 5 Bemerkungen zum Dokumentarfilm, 63 Min. (zusammen mit Gisela Tuchtenhagen)
• 1974/75: Der Mann mit der roten Nelke, 62 Min.
• 1975/76: Emden geht nach USA, 4 Teile
• 1975/76: Im Norden das Meer (...) Annäherungen an eine norddeutsche Provinz, 66 Min.
• 1978/1999: Tor 2, 32 Min.
• 1980: Der Nachwelt eine Botschaft – ein Arbeiterdichter, 55 Min. und 108 Min.
• 1981: Bandoneon, 2 Teile
• 1982: Was tun Pina Bausch und ihre Tänzer in Wuppertal? 120 Min.
• 1983/84: Ein Film für Bossack und Leacock, 113 Min.
• 1984/85: Yorkshire, 2 Teile (Dokumentation der Bergarbeiterstreiks 1984 in Yorkshire)
• 1986: Berlin, DDR & ein Schriftsteller April-Mai ’86, 99 Min. (Porträt des Schriftstellers Christoph Hein)
• 1986: Pina Bausch: »Walzer«. 41 Minuten aus den Proben
• 1987: Stillegung, 86 Min.
• 1988/89: Rheinhausen, Herbst ’88, 86 Min. (Nach der Schließung der Hüttenwerke Rheinhausen)
• 1988/89: Mister Evans geht durch Hamburg, 44 Min.
• 1989: Barmbek: Der Aufstand wird gebrochen, 43 Min.
• 1989: Reise nach Ostende, 117 Min.
• 1990: Der König geht, 105 Min.
• 1991: Noch einmal HH 4, Reeperbahn nebenan, 90 Min.
• 1991: Reeperbahn nebenan, 17 Kurzfilme
• 1992: Freier Fall: Johanna K., 92 Min.
• 1993: Reiseführer durch 23 Tage im Mai, 120 Min.
• 1994: Die dritte Brücke ein Film aus Mostar Spätsommer ‘94, 80 Min.
• 1995: Reise nach Mostar, 98 Min.
• 2000: Ein kleiner Film für Bonn, 116 Min.


|


#ZWQua29kZ2EjIyNuaGFobmVkbGl3#
www.chius.ch/filmwerkstatt/mit...


Stichwort
Suche nach Mitgliedern
Indem Sie einen Namen eingeben und/oder ein Bundesland auswählen, können Sie hier nach Mitgliedern der AG DOK recherchieren.

go!